Lehrerin für MBSR
Beate Maria Graf

Das Leben erblühen lassen. Durch eigene Erfahrung mit der Achtsamkeitspraxis habe ich erlebt, wie sie das Leben bereichert und zu größerer Freiheit, Freude und Selbstverantwortung führt.

Beate Maria Graf

Als Lehrerin im Schuldienst des Landes NRW im Primar- und Hauptschulbereich habe ich lange Zeit viele meiner Werte leben können: Freude am Zusammensein mit Menschen, Zugewandtsein ohne sofort bewerten zu müssen, Würdigung kleinster Fortschritte und unkonventionelle Ideen.

Im Laufe der Jahrzehnte konzentrierte ich mich mehr auf psychologische Themen, auch im Rahmen der Schulpsychologie Bonn. Neben dem Begleiten meiner Kinder absolvierte ich die 3-jährige Weiterbildung zur Psychologischen Beraterin. Dieses Wissen reicherte ich um Elemente der Integrativen Therapie an und führte schließlich ein Projekt „Aktivierung und Entspannung“ in der Akutpsychiatrie durch. Ich fühlte mit den Menschen, die sich in dieser außergewöhnlichen Situation befanden.

Und es war Jon Kabat-Zinn, der Begründer des modularen Programms Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR), der sich in den späten 1970er Jahren gerade jenen widmete, die laut herkömmlicher Medizin als austherapiert galten. Dieses Programm, das körper-therapeutische Methoden mit asiatischer Weisheitstradition kombiniert, begeisterte mich und ist mittlerweile in seiner Wirksamkeit wissenschaftlich belegt. Inspiriert schloss ich die Ausbildung zur MBSR-Lehrerin am Achtsamkeitsinstitut Ruhr unter Dipl. Psychologin Petra Meibert und Prof. Johannes Michalak ab. Mein Kerninteresse hatte sich herausgeschält: der wechselseitige Einfluss von Psychologie/Therapie auf Meditation/Achtsamkeitstraining.

Da Meditation in bestimmten Fällen überstimulierend wirken kann, erlernte ich das Psychodynamisch Imaginative Traumatherapieverfahren (PITT) an einer Ausbildungsstätte für psychologische Psychotherapie, um TeilnehmerInnen traumasensitiv unterstützen zu können.

Generell schafft das achtsamkeitsbasierte Programm MBSR einen ungeahnten Spiel-Raum, die Realität neu, ohne Einengung auf alte Muster, wahrzunehmen. Von einem entspannteren Blickwinkel aus können neue Erkenntnisse gewonnen werden, aus denen bewussteres Handeln entsteht. Durch die „Prise Wärme des Selbst-Mitgefühls“, das ich in meine MBSR-Kurse integriere, kann es TeilnehmerInnen besser gelingen, inneren und äußeren Stress zu erforschen und zu bewältigen. An mir selber und durch Forschung belegt zeigte sich, dass wir so Zugang bekommen zu unserer innen liegenden Weisheit und zu „verkörperter Handlungsfähigkeit“. Wir werden stressreichen Situationen in unserem Leben vielleicht nicht entgehen, können jedoch lernen, mit dem was ist umzugehen und mehr Freude im Moment erleben, mit allen Sinnen.

Folgendes möchte ich meinen TeilnehmerInnen mitgeben: Lass dir vom Leben die Hand auf die Schulter legen und dir von ihm sagen, welch wichtiger Beitrag du bist für all das hier! Finde zurück zu deiner Kraft und Freude an dir selber und lass dieses nach außen strömen.

Kontaktadresse:
Bitte beachten Sie, dass Beate Graf als Gastdozentin tätig ist und deshalb ihre Kurse selbst organisiert.
Das bedeutet, dass die Anmeldung und Bezahlung des Kurses, den Beate Graf alleine unterrichtet, über diese Kontaktadresse erfolgt:

Beate Maria Graf
Achim-von-Arnim Straße 15
53113 Bonn
Festnetz mit AB: 0228 – 422 15 57
Email: info@land-der-achtsamkeit.de
Homepage: www.land-der-achtsamkeit.de

Qualifikationen:

  • Lehrerin

  • Psychologische Beraterin

  • MBSR-Lehrerin: Achtsamkeitsinstitut Ruhr unter Dipl.-Psychologin Petra Meibert und Prof. Johannes Michalak

  • PITT – Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie
    nach Prof. Dr. Luise Reddemann

  • Elemente der Integrativen Musiktherapie und der Klangentspannung (FPI) nach Prof. Dr. mult. Hilarion Petzold

  • Projekt „Entspannung und Aktivierung in der Musiktherapie“,
    LVR-Klinik Bonn

  • Qualifizierungskurs in Musik und kreativem Ausdruck,
    Bezirksregierung Köln

  • Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT)
    INeKo-Institut der Universität Köln

  • Achtsames Selbstmitgefühl: Mindful Self-Compassion (MSC)
    nach Prof. Kristin Neff

  • Heilpraktische Psychotherapeutin cand.

  • MSC-Teacher-Training

  • Hochsensibilität: Sensory Processing Sensitivity

Sollte sich nach dem Anklicken der Dateien ein leeres Fenster öffnen, schauen Sie bitte unter Ihren "Downloads" bzw. überprüfen Ihre Browsereinstellung.