Zurück zur Startseite


MBSR – Kurs
im Haus der Stille

Roseburg


06.  - 09. Dezember 2018

Kursleitung: Angelika Wild-Regel und Yesche Udo Regel

Stressbewältigung durch Achtsamkeit (MBSR)
Meditation zur Entwicklung von Mitgefühl
mit Angelika Wild-Regel und Yesche Udo Regel

Das MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction) – Programm wurde vor über 30 Jahren auf der Grundlage buddhistischer Meditationsanleitungen von Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelt. Es umfasst den Bodyscan, eine Meditation im Liegen, und verschiedene Achtsamkeitsmeditationen im Sitzen und Gehen. Hinzu kommen Vorschläge zur Achtsamkeit im Alltag, Stresslösung und einen heilsamen Umgang mit sich selbst sowie Meditationen zur Entwicklung von Liebender Güte (Metta) und Freude (Mudita). Yesche wird zusätzlich die traditionellen Hintergründe aus dem Buddhismus aufzeigen und Meditationen zur Entwicklung von Selbst-Mitgefühl und altruistischem Mitgefühl anleiten. Diese basieren auf tibetischen Tongien-Anleitungen. Der Kurs ist für Neu Interessierte und Meditationsanfänger geeignet.

Angelika Wild-Regel war Schülerin von Ayya Khema und lebte und lernte 10 Jahre in buddhistischen Zentren mit Lehrern verschiedener Traditionen. Sie ist seit 2003 ausgebildete MBSR-Dozentin. 
Yesche U. Regel besitzt eine langjährige Unterrichtserfahrung und gibt Seminare im ganzen deutschen Sprachraum. Er war 16 Jahre lang Mönch der Karma-Kagyü-Tradition, begegnete vielen namhaften Lehrern und absolvierte eine Drei-Jahres-Klausur. Beide betreiben eine Praxis für Achtsamkeit, Meditation und Stressbewältigung sowie das buddhistische Paramita-Projekt in Bonn.

Gemäß der Tradition verlangt die Referentin kein Honorar, ist aber für den Lebensunterhalt auf freiwillige Spenden angewiesen.

Das Haus der Stille befindet sich etwa 50 km östlich von Hamburg zwischen Mölln und Lauenburg, in wunderschöner Landschaft zwischen stillen Seen und Wäldern, am Rande des Dorfes Roseburg.

Zwischen Teichen und alten Laubbäumen eingebettet, ist eine Atmosphäre von Einfachheit und Frieden zu spüren, die wohl zum einen den Reiz der Landschaft ausmacht und zum anderen wohl auf die 40ig jährige Geschichte des Hauses zurückführen ist. 

Das Haus der Stille besteht aus einem im Jahre 1903 erbauten Haupthaus, einem modernen Gästehaus und einer Meditationshalle. Es gibt eine umfangreiche Bibliothek zum Studieren und Lesen sowie eine Umgebung die zu Gehmeditation und Verweilen einlädt. Dies unterstützt die Übungspraxis und lädt immer wieder dazu ein, den Blick nach Innen zu richten.

Mit nunmehr 40ig jähriger Geschichte, ist das Haus der Stille eines der ältesten buddhistischen Meditationszentren in Deutschland.

Neugierig geworden? www.hausderstille.org
Hier erfahren Sie auch die Gebühren für Unterkunft, Verpflegung und die Höhe der Kursgebühr/Spende.

Kursort und Anmeldung:
Haus der Stille e.V., Mühlenweg 20, 21514 Roseburg,
Buddhistisches Meditationszentrum, 
Telefon und Fax: 04158/214  
E-Mail: info@hausderstille.org
www.hausderstille.org

Zu den Wurzeln der Achtsamkeits- und Mitgefühlspraxis - Kurse
nicht nur für Buddhisten:

• Achtsamkeit
   (Selbst-) Mitgefühl und
   ihre Wurzeln im Buddhismus


• Achtsamkeit und Mitgefühl
   für sich selbst und andere


Zurück zur Startseite  Praxis für Achtsamkeit  Clemens-August-Straße 17  53115 Bonn-Poppelsdorf  Telefon 0228/9 08 68 60    eMail schreiben