Ausbildung
– arbor Seminare –

MBSR-Ausbildung

Die Ausbildung zum/zur MBSR-LehrerIn – in Kooperation von Arbor Seminare

 

Langenfeld/Eifel, September 2022 – April 2024

Die Ausbildung zum/zur MBSR-LehrerIn – in Kooperation von Arbor Seminare

mit Yeshe Petra Brost, Angelika Wild-Regel und Béatrice Heller

Arbor Seminare bietet seit 2012 in Deutschland und Österreich Ausbildungen zum/zur MBSR-LehrerIn an.
Im September 2022 startet im Kamalashila-Institut in Langenfeld/Eifel eine Ausbildung im neuen Format. Diese Ausbildung wurde von zertifizierten und erfahrenen MBSR-Lehrenden entwickelt, die seit Jahren MBSR-Ausbildungen leiten und CFM Certified Teacher sind bzw. die Senior Teacher-Anerkennung des deutschen MBSR-Verbands haben.
Die Ausbildungsinhalte und der Zertifizierungsprozess orientieren sich an den Vorgaben des Center for Mindfulness (Massachusetts/USA) und des Brown Mindfulness Centers (Providence/USA). Zudem entspricht das Ausbildungscurriculum den Qualitätskriterien, die vom deutschen MBSR-Verband aufgestellt wurden und auch von den Verbänden in Österreich und der Schweiz anerkannt werden.
Ausführliche Informationen finden Sie unter den Basisinformationen zur MBSR-Ausbildung.

Informationen zu den aufgeführten Themen zur Ausbildung finden Sie auf folgender Homepage:
https://www.arbor-seminare.de/mbsr-ausbildung-langenfeld-2022-2024

Termine

Zertifizierung als MBSR-LehrerIn

ReferentInnen

Veranstaltungsort

Anmeldung und Ausbildungskosten

Voraussetzungen

Stornierungsbedingungen

Haftungshinweis

AmiKi 

Bitte beachten Sie: Die Amiki Ausbildung musste leider abgesagt werden
Achtsamkeit mit Kindern und Jugendlichen

Bonn, April – Dezember 2021

Die positiven Auswirkungen der Achtsamkeitspraxis... (weiterlesen)

sind inzwischen vielfach belegt und so liegt es nahe, auch Kinder und Jugendliche darin zu stärken. Das hat seine ganz eigenen Herausforderungen, denn je nach Alter, familiärem, sozialem und kulturellem Hintergrund braucht es unterschiedliche Angebote, um junge Menschen zu erreichen.

Gleichzeitig belegen zahlreiche Studien, dass auch Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte selbst von einer solchen Praxis profitieren. So legen wir in dieser Ausbildung im ersten Teil ganz besonderen Wert darauf, wirksame Möglichkeiten der Stressbewältigung und Selbstfürsorge erfahrbar zu machen. Selbst wenn Sie bereits Fortbildungen oder Ausbildungen zur Praxis der Achtsamkeit besucht haben, ist es wertvoll, weitere aktuelle wissenschaftliche Impulse zu erhalten und die ganz persönliche Erfahrung damit in Bezug auf Ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu vertiefen. Denn wichtiger als jede Übung und jedes Curriculum sind die innere Haltung und die Beziehungsqualität von uns Erwachsenen.

Unsere AmiKi-Ausbildung vermittelt die Grundfertigkeiten, die notwendig sind, um Achtsamkeit auf nachhaltige und authentische Weise an Kinder und Jugendliche weiterzugeben und sie darin zu stärken. Die Basis hierfür bilden die beiden Säulen Selbsterfahrung und theoretischer Input.

Achtsamkeit ist eine lebendige, erfahrungsgestützte Praxis, bei der Beobachten, Fühlen und liebevolles Zuwenden im Vordergrund stehen. So verstehen wir auch die AmiKi-Ausbildung als eine Reise der Selbsterforschung in der Beziehung zu Kindern und Jugendlichen.

Termine:

23. – 25. April 2021

Auftaktmodul mit Dörte Westphal
Bedeutung und Aspekte der Achtsamkeit und warum sie bei uns Erwachsenen beginnt

28. – 30. Mai 2021
Modul 2 mit Dörte Westphal
Selbstmitgefühl als Ressource für ein gelingendes (Arbeits)Leben

20. – 24. Oktober 2021
Modul 3: Intensiv-Seminar mit Sabine Kunst
Der Intensivkurs widmet sich der eigenen Achtsamkeitspraxis und behandelt die Frage, wie Achtsamkeit bewusst und authentisch in die Lernumgebung und in die Beziehung zu Kindern und Jugendlichen integriert werden kann.
Die Teilnehmenden lernen, wie sie die positiven Aspekte der eigenen Achtsamkeitspraxis in einen achtsamen Unterrichtsstil einfliessen lassen können und wie die innere Kapazität aufgebaut werden kann, auch in Stresssituationen gelassen zu bleiben. Sie lernen verschiedene Möglichkeiten kennen, Achtsamkeit an Kinder und Jugendliche weiter zu geben und diese für sie erfahrbar zu machen.
Eine Mischung aus individueller Innenschau und Austausch in der Gruppe mit Impulsen und Erfahrungen von Sabine hilft den Lehrenden, den besonderen Weg des persönlichen Wachstums und beruflicher Entwicklung weiterzugehen.

3. – 5. Dezember 2021
Modul 4: Abschluss-Wochenende mit Dörte Westphal
Integration in den eigenen Arbeitskontext